Zwiespältige Gefühle

 

ADVENTSZEIT

 

Das ferne Gebirge
schartig wie ausgedientes Raubtiergebiss
wirft den splittrigen Schleier
über Kamine
über Ziegel
über Gartenzäune und kahle Stauden.

 

Der Kürbis hat sich verkrochen.
Die Serpentinen schwimmen im Düstern.
Grossvater nagelt im Keller Schuhe
im tiefen Keller
wo uralte Gedanken träge schrumpfen.
Die Kartoffelaugen zwinkern.

 

Sonderangebote
die Schaufenster zerspringen
wahrlich
es weihnachtet sehr.
Die schweren Kampfstiefel
des bürstenköpfigen Puppenmädchens
klatschen durch den salzigen Matsch.
Stumpfe Nadelspitze
kristallenes Blitzen am Himmel.